Über uns

Der Tonkünstlerverband ist Deutschlands mitgliederstärkster Berufsverband für alle, deren Beruf die Musik ist.
Seine Mitglieder sind Musikpädagogen, konzertierende Musiker, Komponisten, Musikwissenschaftler, Musiktherapeuten, Musikverleger ...

Auf Bundes-, Landes- und Regionalebene vertritt er die Interessen unseres Berufsstandes.

Der Tonkünstlerverband steht für Fachkompetenz im künstlerischen, musikpädagogischen und -wissenschaftlichen Bereich. Die lange Tradition hat ein besonderes Qualitätsbewusstsein geschaffen, das bis heute den Verband charakterisiert.

Der Regionalverband Nordhessen ist ein maßgeblicher Faktor in der musikalischen Landschaft unserer Region. Jedes Jahr veranstalten wir öffentliche und interne Schülerkonzerte, einen Kindermusiktag, Lehrerkonzerte sowie Seminare und Workshops. Dabei arbeiten wir mit verschiedenen Institutionen in der Region zusammen.

Wenn Sie unsere Arbeit fördern möchten, nehmen wir gern Ihre Spende entgegen.
Wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle

Verbandsstruktur

Neben dem Regionalverband Nordhessen gibt es noch drei andere Regionalverbände im Bundesland Hessen, die sich zu einem Landesverband zusammengeschlossen haben. Auch die anderen 15 Bundesländer haben Landesverbände, die gemeinsam einen Bundesverband bilden.
So ist auf allen diesen Ebenen eine wirkungsvolle Vertretung unserer Interessen möglich.

Vorstand

Der Vorstand besteht aus:

Susanna Weber 1. Vorsitzende
Edelgard Krohn-Dratwa 2. Vorsitzende
Regine Kändler Kassenführerin
Malte Mekiffer 1. Schriftführer
Christine Pasdzierny-Klein 2. Schriftführerin
Dr. Karl Menzel Beisitzer
Adél Erényi Beisitzerin
Reinhard Ardelt Beisitzer
Uwe Briese Beisitzer
Dörte Gassauer Beisitzerin
Regine Brunke Beisitzerin

 

Wenn Sie wissen möchten, welche Aufgaben der Vorstand hat, werfen Sie bitte einen Blick in die Satzung.

Satzung

hier finden Sie unsere Satzung.

Historisches

Der Tonkünstlerverband hat als frühesten Vorläufer den 1844 gegründeten "Berliner Tonkünstler-
Verein".
1847 wurde in Leipzig der erste gesamtdeutsche Tonkünstlerverband von Franz Liszt, Hans von Bülow und Peter Cornelius gegründet.

Die Geschichte des Regionalverbandes Nordhessen mit Sitz in Kassel lässt sich bis in das Jahr 1900 zurück verfolgen. Damals entstand in Kassel auf Initiative von Minna Ritz und Katharina Ligniez ein Ortsverband, der dem Verband Deutscher Tonkünstler angehörte.
Er war Anfang der 1920er Jahre beteiligt an der Gründung des Kasseler Seminars für Musikerziehung, Vorläufer der heutigen Musikakademie der Stadt Kassel, und 1952 an der Gründung der Kasseler Jugendmusikschule.
Auch die Gründung im Jahr 1969 und langjährige Leitung des Kasseler Jugendsinfonieorchesters ist einem unserer Mitglieder zu verdanken.
Heute wollen wir uns weiter öffnen und noch besser in der Region Nordhessen verankern.